Dienstag, 3. Dezember 2013

Thanksgiving & die Weihnachtszeit beginnt

Am letzten Donnerstag 28.11.13 war hier einer der wichtigsten Amerikanischen Feiertage. Thanksgiving.
Wir hatten nur 3 Tage Schule und am Mittwoch hatten wir ein großes Buffet wo jeder etwas mit gebracht hat als , kleines verfrühtest Thanksgiving mit der Schule.

Beiden Turkeys
Nachmittags/Abends gegen 6 pm sind meine Gastfamilie und ich nach Stevens Point gefahren. Das hieß 3 Stunden Autofahrt mit Heizung Volle kanne an weil es draußen -20 Grad sind. 
Nach drei Stunden sind wir dann endlich angekommen und meine Gastoma und Opa haben sich rießig gefreut. Wir haben dann noch eine Kleinigkeit gegessen , bin duschen gegangen und dann ins Bett. 
Am nächsten Tag , hatten wir nur ein kleines Frühstück. Der große Truthahn war schon im Ofen , als ich aufgestanden bin. Der Vormittag und Mittag bestand eigentlich nur aus Football gucken und auf der Coach liegen und gegen 4pm kam der ganze Rest der Familie mit einem ZWEITEN Truthahn!  

Greenbay Packers Jersey :)
Wir hatten 2 Turkeys , Cranberrys und Cranberry Bred , Gemüse , Kartoffel Pürree und ein ganz große Auswahl an Dessert. Nach dem jeder voll gegessen war , saßen wir dann wieder 1 Stunde aufn Sofa und haben noch mehr Football geguckt und dann sind wir gegen 7 ins Kino gefahren und haben Catching Fire geguckt. Am Freitag ist der andere Teil der Familie gekommen und wir haben Lasagne gegessen und das übrig gebliebene Dessert vom Donnerstag. Am Abend saßen einfach alle zusammen und haben Fernsehen geguckt oder kleine Schläfchen gehalten, aber kein Wunder wenn man so viel isst in nur 2 Tagen.

Schnee , es waren -20 Grad an dem Wochenende


Als wir Samstag Morgen nach Hause gefahren sind , war mein kleiner Bruder ganz aufgeregt. Es heißt dass man 1 Tag nach Thanksgiving anfangen darf für Weihnachten zu dekorieren. Also haben wir den Weihnachtsbaum aus dem Keller geholt und aufgestellt und allen möglichen Schmunk dran gehangen
.

Beim Weihnachtsbaum schmücken :)

Sonntag, 1. Dezember 2013

17 Geburtstag , Tornado Warnung & Varsity Tennis Letter

Geburtstag

Am 17. 11 war dann mein Geburtstag.
Es war nichts wirklich besonderes meine Gasteltern hatten Morgens ein Meeting und ich bin mit meiner Gastschwester und ihrem Tanz Team zu einem Tanzwettbewerb gefahren. Ich habe morgens normal gefrühstückt hab Happy Birthday wünsche bekommen , mit meiner Familie geskypt und meine Pakete und Geschenke ausgepackt und dann um 10 sind wir los gefahren. Das Wetter war sowieso schon schlecht , ein ganz normaler Herbsttag meinten die , aber nach dem wir 20 min. im Bus waren haben alle Handys wie verrückt angefangen zu piepen.
Wir hatten eine Tornado Warnung. Das Wetter wurde von einer auf die andere Minute 100 mal schlimmer so das der Busfahrer nichts mehr sehen konnte vor Regen und Wind. Wir mussten 3 mal anhalten und warten bis wir weiterfahren konnten , weil es einfach zu gefährlich war.

Am Abend als wir wieder zurück gekommen sind war es nur noch am regnen. Ich habe einen German Chocolate Cake mit Kerzen drauf  bekommen und mein Lieblingsessen.


 

           Tennis Banquet

Letzte Woche hatte ich auch mein Tennis Banquet , ein Banquet ist sowas wie ein letztes Zusammen kommen wo man noch mal über die abgeschlossene Saison redet , Preise vergeben werden und man isst zusammen.

Wir waren in einer großen Halle wo wir ein großes Buffet hatten.
Zu erst wurde gegessen und dann hat der Coach eine Ansprache gehalten , nach dem der Coach fertig war hat der Captain noch was gesagt und dann wurden die Preise vergeben.

Zu erst die Freshmens  , dann die Sophmores , Juniors und zuletzt Seniors. Ich war nicht sicher ob ich auch aufstehen sollte , weil ich ja nicht mal wirklich lange für die Schule gespielt habe. Naja dann bin ich halt trotzdem mit denen aufgestanden und als ich dann  an der Reihe war (der Coach hat für jeden was gesagt) hab ich dann meinen großen Varsity H letter bekommen! Das bekommen nur die, die richtig gut sind , sich total viel mühe gegeben haben und besondere Anerkennung verdient haben. Die Buchstaben , Zahlen und Medaillen macht man sich dann an eine Jacke wo der Name und das Schul Logo drauf ist. Das sind halt diese typischen College Jacken. Ich hab zwar keine aber hab mich riesig über den Buchstaben gefreut! Ich war so aufgeregt ich weiß gar nicht mehr was der über mich erzählt hat :D
Der Buchstabe :)
Das ganze Team




Sorry für die Schlechte Qualität , aber wir saßen ganz weit hinten.



Mittwoch, 27. November 2013

NBA Game & Dirk Nowitzki

Endlich wird mal wieder was gepostet.. 
Also am 09-11-13 war auf dem NBA Spiel von dem Milwaukee Bucks gegen den Dallas Mavericks.

Eigentlich war es ein ganz normaler Tag und mein Gastvater meinte ob ich nicht Lust hätte zum Spiel zu gehen und ich meinte ja klar. Da mein Gastvater immer scherze macht das wir ja vielleicht einen Exchange Student Discount bekommen könnten, meinte ich dann das wir vielleicht sagen könnten ich wäre die Cousine von Dirk Nowitzki. 

Dann als wir angekommen sind war ich sowieso schon aufgeregt und saß bereit auf meinen Platz um die Milwaukee Bucks anzufeuern , doch dann hat der Moderator irgendwas über German Star gesagt und dann musste ich 3 mal hinsehen um zu realisieren ich war auf einem Spiel von DIRK NOWITZKI. Das war alles geplant und war eine überraschung für mich :) 

Naja .. als ich dann wusste das Dirk Nowitzki spiel war ich geheim für Dallas haha :D und ich war 100 mal aufgeregter. Kurz nach der Halbzeit bin ich dann runter gegangen und hab mich zu den ganz teuren Plätzen geschlichen. Ich bin direkt hinter den Plätzen von den Bucks entlang gelaufen (Ich glaube ich konnte sogar deren schweiß riechen hahaha :D) und bin zu den Mavericks gegangen. Dann hab ich mit einem Mann geredet , es hat sich im nachhinein herraus gestellt er war der Co- Trainer von den Mavericks. Naja der meinte dann zu mir ich soll da warten auf Dirk Nowitzki und ich könnte dann ein Foto mit ihm schießen , aber der doofe Security Mann hat mich nach 2min. weg geschickt :( Naja .. also ich hatte eine fast begegnug mit Dirk Nowitzki ist immer noch besser als nichts :) 










Da am den Tag auch Veterans Day war , also da werden alle ehemaligen Soldaten geehrt wurde eine große Flagge raus geholt und die National Hymne wurde gesungen. Ich hab das mal auf Video festgehalten.
Sorry für die Schlechte Qualität!




Samstag, 2. November 2013

BILDER UPDATE !

Die letzten Monate habe ich nicht viel in meinen FlickR Account gepostet , aber nun habe ich alle Bilder nach getragen und meine Fotogalerie ist wieder auf dem neusten Stand!  Hier könnt ihr die Bilder sehen :) 

Happy Halloween!

Letztes Wochenende hatte AFS eine Halloween Party in einen Ort ca. 1 Stunde von mir entfernt organisiert. 
Alle waren eingeladen , Gastgeschwister , Gastfamilien und Freunde waren da :) Ich hab mich sofort wohl gefühlt als wir endlich da waren. Die Halloween Party hat in einer Scheune statt gefunden deswegen war es auch kalt , aber wir haben getanzt und somit wurde uns wieder warm. Unter anderem hab ich endlich alle meine Freunde wieder gesehen und man konnte sich über alles unterhalten als hätte man sich nicht 2 Monate lang nicht gesehen. Um ehrlich zu sein ich liebe alle meine AFS Leute , Freunde und Bekannte. Wir sind alle auf der selben Wellenlänge (oder wie man das sagt :D) und sind alle irgendwie schon gleich verrückt das wir einfach mal für 1 Jahr unsere Heimat verlassen um neue Dinge zu erleben.

Meine Gastschwester war Barbie und ich eine Griechische Göttin
Wir hatten ein Wettbewerb für das beste Kostüm und den besten Kürbis. Ich hatte mir sehr viel mühe mit meinen Kürbis gegeben aber der Gastvater von Savva(Austauschschüler aus Russland) hat die Kurven sehr scharf genommen und immer in letzten Moment bei einer roten Ampel gestoppt und somit ist mein Kürbis kaputt gegangen. 

Hier sind noch mal ein paar Bilder:


Melina (GER) , Bill (Japan) , Eric (GER) , Stefan (Schweiz) , Me , Kayla ( Hongkong)


Savva aus Russland , Ich und Donarta aus Albanien 

Eeli aus Finnland 



alle am Tanzen 




Einige unserer Kürbisse ( meiner ist der mit der Katze und den Boo!) 


Homecoming 2 , Noten & Tennis Bilder

Homecoming

Sooo vor einer Woche hatte ich dann auch mein zweiten Homecoming Dance und der war um einiges besser! :) 
Es war der erste Homecoming Dance der je an meiner Schule veranstaltet wurde und ich habe geholfen den zu Organisieren und durfte dran teilnehmen. Wir waren alle sehr stolz auf uns und hatten eine Menge Spaß.
Es waren zwar viel weniger Leute da aber trotzdem war es gut, wir haben getanzt und ja da waren auch einige die versucht haben dirty zu tanzen aber da ist mein Direktor direkt dazwischen gegangen! :D 




Noten 

Diese Woche haben wir auch unsere Noten vom ersten Semester bekommen und überraschenderweise bin ich gut. Also richtig gut ich habe nur A's und B's das ist so wie einsen und zweien. Meine Englisch Lehrerin hat sogar geschrieben '' pleasure to have her in class , takes pride in work''  was so viel heißt das sie froh ist mich in ihrer klasse zu haben und das sie stolz ist auf meine arbeit :-) 
Meine Gastfamilie ist sehr stolz auf mich und zur feier des Tages waren wir dann in einen Spanischen Restaraunt essen. Die dachten sich Spanien ist in Europa also ist das vielleicht ein bisschen Heimisch für mich :D


                          

Tennis Bilder

Die Tennis Saison ist zwar leider vorbei aber ich hab diese Woche meine Bilder und ein Teil von meinen Klamotten bekommen , hier sind auch noch mal ein paar Bilder. (Die Bilder sind von meinen Instagram und abfotografiert , ich werde die bald nochmal ein scannen und neu hochladen)







Freitag, 25. Oktober 2013

Reality Check Day

Am Mittwoch hatten wir einen Field Trip , das sozusagen ein Ausflug zum Reality Check Day. 

Was ist ein Reality Check Day? 
Für die die das in Englisch lesen wollen hier (das ist einfacher für mich) 

Students begin by choosing a career they would like to have in the future. They are then assigned a fictitious marital status, one or more children, a monthly salary, and a credit score. On a designated day, students are then brought to a central location where they receive a life profile. After a short orientation, they have to make financial decisions that will impact their “family” for one month. They are required to go from station to 
station and work with local volunteers to find and pay for housing, day care, utilities, food, clothing, etc. that fit within their budget. There are also opportunities for unexpected positive and negative financial impacts.

Reality Check Day activities include:

- Money Management Skills               
- Writing Checks and Keeping a Register
- Budgeting Skills                               
- The Importance of a Career Selection  
- Making Smart Purchasing Decisions    
- The Impact of a Credit Score

Reality Check Day requires some advanced student preparation, and Educators has 
materials and personnel willing to provide that preparation.

In Deutsch nochmal eine kleine Zusammenfassung. Vor Ca. 2 Wochen mussten wir ein paar Unterlagen ausfüllen mit unseren Wunschberufen ,ich hatte z.B. Sozialarbeiter angegeben. Als wir dann dahin gekommen sind wurde uns dann ein Ordner in die Hand gedrückt wo unser Name drauf stand , Wie viele Kinder man hat , ob man Single - geschieden oder verheiratet ist und wie der , Credit Store ist und ob man Kindesunterhalt bekommt oder nicht.

Ich war Single mit einen 3 Jährigen Mädchen und habe zum glück kindesunterhalt bekommen.
Dann musste man verschiedene Stationen abklappern wie z.b. als erste 'Du brauchst eine Unterkunft'  dann musste man sich entscheiden ob man eine Wohnung/Haus kaufen oder Mieten will. Wenn man sich entschieden hat musste man dann einen Check schreiben den einlösen und dann den Verlust im Monat in sein kleines Buch eintragen. Ich konnte nichts kaufen da mein Credit Store zu schlecht war und musste eine kleine Wohnung mieten.. 
Das nächste war 'Du brauchst einen Fahrbaren Untersatz' also zum nächsten Stand sich da beraten lassen und die einzige Möglichkeit die ich hatte war den Busspass für 64$ im Monat zu nehmen , da alle Autos zu teuer waren. 
Und so ging es immer weiter wie z.B. Kindergarten , Versicherung , Lebensmittel , Klamotten , Einrichtung für's Haus , Internet und Fernsehen  und und und.
Am Ende hatte ich nur 50$ für den Monat übrig und ich habe an allem gesparrt nur die günstigsten Sachen genommen und aufkeinenfall zu viel ausgegeben. 
Ich finde sowas sollte es mal in Deutschland geben denn so kann man mal wirklich in das Geld Managment der Erwachsenen und unserer Eltern reingucken und wie schwierig das sein kann. 

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Homecoming 1 , first 2 Months over

Root Beer mit Eis
Nun bin ich schon über 2 Monate in den USA und die 3 Monate kommen langsam näher. Die Zeit vergeht wie im Flug und ich erlebe fast jeden Tag neue Dinge. Meistens sind es nur kleine wie z.B. Root Beer Floats. Root Beer Floats ist Root Beer eine Art von Soda die wir nicht in Deutschland haben mit Vanille Eis drin. Ich mag kein Root Beer und deswegen auch nicht Root Beer Floats aber es war interessant das mal zu trinken. 

Die Tennis Saison ist vorbei und deswegen bin ich jetzt schon immer früher Zuhause nach der Schule. Die Tage werden kürzer , es wird total früh dunkel hier und es wird kalt! Die letzten Tage waren es morgens -2 C° und die gehen hier noch in Shorts raus und ein Hoodie. Dementsprechend bin ich auch noch keine Winterjacke holen gegangen und friere mir jeden morgen den A*sch ab. Die meinen hier das , dass noch 'warm' ist im gegensatz zu dem Winter der bald kommt. Im Norden von Wisconsin hat es sogar schon geschneit.
Die Schule läuft sehr gut und ich hab über all A's  (wie eine 1) bis auf Goverment da hab ich ein C+ weil ich da einfach nicht mit komme wegen den Vokabeln. 



Homecoming 1 

Letztes Wochenende am Samstag hatte ich meinen ersten Highschool Dance und zwar Homecoming. Wikipedia Erklärung -> Homecoming ist eine jährliche Tradition an einigen Universitäten, High Schools und Colleges in den USA. Bei diesem festlichen Anlass wird üblicherweise Ende September oder Anfang Oktober zu Ehren ehemaliger Schüler und Universitätsangehöriger ein Bankett oder ein Football-, Basketball- oder Eishockeyspiel oder Ähnliches ausgerichtet. 

Meine Gastschwester hat mir dann die Haare gemacht , dann wurde ein kleines Fotoshooting im Garten veranstaltet und dann wurde ich  zu einer Freundin vom Tennis gefahren , dort haben wir ca. 10000 Bilder gemacht und hatten kleine Snacks bis es zum Homecoming Dance ging. Der Dance ging von 7-10 und war naja. Gewöhnungsbedürftigt.. Schon als ich meine Kleider kaufen ging wurde mir gesagt das meine Kleider sehr zurück haltend sind weil ich immer dachte die sind zu sexy. Aber als dann die Musik los ging stand ich wirklich mit offenen Mund da. Der Tanz stil der Amerikaner ist unter dem Niveau! Die Mädchen hatten Kleider an die man als Tshirt tragen könnten und die haben getwerkt mit den Kleidern! Twerken ist das :


Twerking (Sex mit Klamotten)


Und ja die Mädchen haben wirklich so getanzt! Die Jungs standen in einer Reihe und die Mädchen haben ihre Po's and deren Genital Bereich gerieben. 3 Stunden lang ging das so! Ich hab mich einfach nur gefragt ob die sich nicht schämen , ob die denn keinen Anstand hätten und was ihr Papa wohl davon denken würde.
Eins ist klar niemand wurde das in Deutschland tun..                                                                                   
Nach dem Dance sind wir dann wieder zu meiner Freundin gefahren und es gab es Pizza , ich wurde um 11 abgeholt und bin dann tod müde ins Bett gefallen. Achja und das war mein 1 Homecoming Dance und nicht an meiner eigentlichen Schule. Da ich für eine andere Schule Tennis gespielt habe , bin ich dann da zum Homecoming gegangen. Da unsere Schule das erste mal ein Homecoming Dance hat (morgen) werde ich da natürlich auch hin gehen und bin gespannt wie das wird. Hoffentlich nicht so wie der letzte :D    Darüber werde ich natürlich auch berichten!

Aus der Fotomaschine 
Hier sind noch ein paar Bilder :










                  

Samstag, 28. September 2013

Brewers Game , AFS Treffen & der Alltag kehrt ein

Letzte Woche Freitag 20.09.2013 sind wir nach Milwaukee gefahren und haben uns das Baseball game von den Milwaukee Brewers und Missouri Cardinals angeschaut. Das Spiel war sehr spannend , doch nach 2 1/2 Stunden rum sitzen wurde es etwas langweilig. Deswegen war ich dann mal kurz in Facebook hab meiner Familie Bilder von dem Spiel geschickt und dann passt man einmal nicht auf bekommt man fast den Baseball (mit einer Geschwindigkeit von ca. 95 m/ph) gegen den Kopf. Der Mann der hinter mir saß hat sich zum Glück vorgebeugt und den Ball gefangen, das war schon ziemlich knapp.


Das Stadion war riiiiiiiiiiiiiiiesen groß. Bevor das Spiel angefangen hat waren wir ein einer Kneipe/Restaurant/Bar whatever haha :D Naja das war so ein Fan Schuppen da haben wir was gegessen und von da aus sind wir mit einem kleinen Bus , JAAA DER PUB HAT EINEN EIGENEN SHUTTEL SERVICE zum Stadion gefahren worden :-)



von Außen




Am Samstag der 21.09.2013 war ich von morgens 9am bis Abends 6pm in South Milwaukee das ist ca 30 min. von mir entfernt in einer Moslimischen Schule. Ich weiß jetzt nicht was der Begriff ist , also das ist eine Grundschule in der nur Moslem Gläubige Kinder unterrichtet werden. Naja da haben wir uns (ca. 60 AFS Students + Betreuer & Host Sisters/Brothers) getroffen. Es war total schön die Leute wieder zu treffen mit denen man das Arrival Camp hatte. Auf der Post Arrival Orientation wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt. Wir sind wieder Regeln durch gegangen , haben über die Unterschiede in der Kultur gesprochen , wenn jemand Probleme in der Gastfamilie hatte haben wir auch darüber geredet und und und. Es war echt etwas komisch mal wieder Deutsch zu sprechen. Nach dem ich den anderen Deutschen Austauschschüler begrüßt habe und wir die ganze Zeit in Englisch geredet haben , haben wir versucht in Deutsch zu reden und das hört sich einfach nur soo komisch an und ich merk das auch selber das ich das irgendwie komisch anfühlt deutsch zu sprechen haha :D 
Dann gab es eine kleine Lunch Pause und dann gings wieder weiter bis 5.30 pm. Um 5.30 waren dann die Gasteltern da und wie als Austauschschüler sind eine Parade?! gelaufen mit unseren Flaggen. Wir haben noch Infos zu einem Chicago Trip in Dezember bekommen und für die Halloween Party im Oktober.
Da ich mir eine kleine Erkältung (nur am Samstag) eingefangen hatte von dem Brewers game war ich dementsprechend froh wieder zuhause zu sein. 

Am Sonntag war ich dann ziemlich stark erkältet und meine Gastmum ist dann erstmal zu Walgreens und hat alles mögliche an Medikamenten geholt. Sonntag hab ich dann noch mit meinen Papa und meiner Schwester geskypt und eigentlich bestand der Tag nur noch aus schlafen.


video   kleines Video von der Parade 


Am Montag bin ich total fertig zur Schule und im ersten Block (US Goverment) haben wir den Film Lincoln geguckt der ca. 3 Stunden ging. Da es mir wirklich nicht gut ging und ich voll mit Medikamenten war bin ich kurzer Hand eingeschlafen. Ich hab sowieso nichts verstanden in den Film weil das auf so einen alten Englisch war. Da ich ja aber ein guter Schüler bin hab ich meinen Lehrer gefragt ob ich mir den Film ausleihen könnte und den auf Deutsch noch mal sehen kann. Er hat mir den natürlich ja gesagt. 
Nach der Schule dann in den Keller aufm Sofa gemütlich gemacht , DVD angemacht und was sehe ich auf unseren RIIIIIIESEN TV?! der Film hat nur Spanisch und Französisch als Sprache. Dann hab ich den Film mit  englischen untertitle geguckt und habe versucht den zu verstehen , aber bin wieder eingeschlafen.

Nach dem ich Montag so fertig war und mein Direktor mir die anweisung gegeben hat Dienstag zuhause zu bleiben , konnte ich ausschlafen und war nicht in der Schule. Ich war den ganzen Tag alleine Zuhause und das hat mich ein bisschen bedrückt. So hab ich ein bisschen Heimweh bekommen , aber nach dem alle wieder da waren gings mir auch gleich besser :-)

den Rest der Woche habe ich meine ganzen Tests wieder bekommen die wir in English4 geschrieben haben und ich hatte nur A's und B's das ist wie 1 und 2 in deutschland. Die denken ich wäre hier voll das Genie manchmal und sagen ich wäre voll schlau dabei ist das Leistungs Niveau hier einfach so niedrig.

Heute (Freitag 27.09.13) wollte ich eigentlich zum Football game und hatte mich mit einer Freundin vom Tennis verabredet. Die hat aber leider abgesagt weil sie für den ACT lernen muss (College Einstufungs Test) so hab ich meinen Gasteltern zu gesagt das ich Babysitten kann auf meinen kleinen Gastbruder.
Also haben wir heute schon 2 Filme zusammen geschaut , es gab Pancakes zu Dinner und Ice Cream als Dessert :-)
Da ich ausversehen meine Hausaufgaben vorgearbeitet habe (hahha ja ich arbeite vor und mache Hausaufgaben!!) hab ich keine am Wochenende und kann somit die Freie Zeit genießen.

Sonntag, 15. September 2013

Die ersten 2 Wochen Schule und was sonst noch passiert ist..

So langsam fängt der Alltag bei mir an. Morgens um 5.30 Uhr aufstehen , fertig machen Frühstücken und um 6.30 Uhr zur Schule. In der Schule wechseln sich die Fächer aufgrund der A und B Tage ständig aber das finde ich gut. Die Schule macht mir Spaß , alle sind total nett und die Lehrer sind richtig lustig und behandeln dich eher wie ein Freund statt wie ein Schüler. Die einzigen beiden Fächer die mir manchmal Probleme machen sind English und US Goverment. In English lesen wir grade das Buch 'Color of Water' in dem es um Rassismus und das Judentum geht und in US Goverment nehmen wir grade die constitution und die  27 amendments durch. Eigentlich wäre das voll einfach , aber da mir ab und zu noch die Vokabeln fehlen habe ich ein paar Probleme , aber ich bin sicher das ich die mit hilfe der Zeit auch überwältigen kann. In US Goverment haben wir auch am 2 Tag nach Schulbeginn den ersten Test geschrieben. Die Fragen basierten auf den US- Einbürgerungstest und von 27 richtigen punkten hatte ich 13 punkte und war als deutsche eine der Besten.  In Art habe ich mein erste Projekt fertig und habe dafür sehr viel lob bekommen :)


Art Project

Die Schule geht bis 14.35 Uhr und um 15.00 Uhr fängt dann auch Tennispractice an. Also ziehe ich mich bei mir an der Schule um und werde dann zur Horlick Highschool gefahren. 
Tennis geht meistens bis ca. 17.00 Uhr und danach kommen dann meistens Hausaufgaben auf mich zu. 
Diese Woche am 10.9 hatte ich auch das erste mal Erfolg bei einem Tennis Match. Die ersten zwei Spiele hatte ich verloren und am Dienstag mein erstes 6:3 gewonnen :-) 

Nächstes Wochenende ist mein erstes AFS- Picknick treffen und ich gehe zum ersten mal auf ein Brewers Game. Die Brewers ist die beliebteste Baseball Mannschaft Wisconsin und die Spielen im Millers Park das ist das größte Stadion in Wilwaukee.  Das Dach des Stadions kann man auf und zu machen , also wenn die Sonne scheint ist das Dach offen und wenn es regnet zu.




Miller Park von Innen



von Außen


Donnerstag, 5. September 2013

Ersten Schultage

Gestern hatte ich meinen ersten Schultag und der war wirklich gut und ich hatte keinen Grund zur Aufregung. 
Zu erst haben wir uns alle in unserer Homegroup getroffen. Das ist eine Gruppe mit ca. 15 Schülern aus allen Stufen , also sprich Freshmen,Sophermore,Junior und Senior. Dort haben wir unseren Stundenpläne bekommen und meiner sieht so aus. Wir haben immer A- und B- Tage und dementsprechend ist dann unser Stundenplan.

Classes | Sem 1 | A - Day
Time                     Class

7:15 - 8:35           English                 
8:40 - 9:00           Homegroup            
9:05 - 10:25         Phy Ed             
10:30 - 11:10       Lunch                              
11:15 - 12:35       Free             
12:40 - 1:10         Breakers                             
1:15 - 2:35           Community Art 


Classes | Sem 1 | B - Day
Time                      Class

7:15 - 8:35            Drama           
 8:40 - 9:00           Homegroup                   
 9:05 - 10:25         Goverment        
 10:30 - 11:10        Lunch                           
 11:15 - 12:35        Senior Seminar          
 12:40 - 1:10          Breakers                                            
  1:15 - 2:35           Art


Ich hab sehr viele neue Leute kennen gelernt und alle sind super lieb und zeigen mir wo alles ist und sind total hilfsbereit. 
Das einzige was mich an der Schule stört ist das mein Locker im Keller ist und fast all meine Klasse im 4 Stock. Naja Treppen steigen ist ja gut für den Popo :)

Wochenende in Stevens Point und Wisconsin Dells

In der letzten Woche ist viel passiert , über das Wochenende vom 31.8-2.9 sind wir nach Stevens Point gefahren und nach Wisconsin Dells.  Am Samstag sind wir morgens um 5 Uhr los gefahren nach Wisconsin Dells um da den größten Wasser Park der USA zu besuchen. Meine Gastfamilie hat in Wisconsin Dells einen Trailer so eine Art wie Haus auf Rädern abgestellt und macht da immer Urlaub. Wir sind zu erst dahin gefahren, haben ein kleines Nikkerchen gehalten und sind dann gegen 10.30 uhr nach Noahs Ark (der Wasserpark) gefahren. Meine Gastschwester und ich hatten total viel Spaß und wurden von meinem Gastvater um 16.00 uhr abgeholt. Wir sind dann nach Wisconsin Dells (die Stadt) rein gefahren und waren noch ein bisschen shoppen und haben ein Professionelles Foto Shooting im Western Style gehabt (fotos folgen).
Nach dem wir ca um 18.30 Uhr in Wisconsin Dells fertig waren sind wir weiter nach Stevens Point gefahren , dort leben meine Gastgroßeltern. Wir haben was gegessen und sind sofort ins Bett gefallen.
Am Sonntag Morgen hatte ich das erste mal Pancakes und Bacon zum Frühstück und danach sind wir im Pool schwimmen gegangen.
Gegen 17.00 Uhr sind wir dann zu den anderen Oma und Opa gefahren, haben zusammen gegessen und da wurde ich der ganzen Familie vorgestellt :)
Am Montag sind meine Hostmum , meine Hostschwester und ich schon gegen 8.30 Uhr los gefahren weil wir noch in einer Stadt (Name vergessen) in einer Outlet Mall Back to School Shopping hatten. Alles war 50% reduziert und/oder du hast ein Teil gekauft hat hast 1 anderes oder mehrere Teile umsonst dazu bekommen :-)

Mittwoch, 28. August 2013

Einfach ein schöner Tag

GO REBELS!!
Heute war einfach ein rund um schöner Tag :-)
Ich hab ausgeschlafen hatte ein leckeres Frühstück und bin dann nochmal ins Bett und habe ein bisschen mit Georgie (Katze) gechillt.
Um 3pm hatte ich dann Tennis Practice. Es war total anstrengend aber auch lustig wie immer. Da es 35 Grad waren wollten wir einfach nur noch im Schatten sitzen da aber niergends Schatten war und der Boden so heiß war , haben wir uns am Ende mit unsern Wasser begossen. Und das beste war ich habe heute meine erste Tennis Uniform bekommen :-)
Nach Tennis Practice bin ich auch nach Hause hab geduscht ,  mich fertig gemacht und einen Beagle gegessen. Ich wurde gegen halb 7 von Payton und ihrer Freundin Kianna abgeholt und wir sind zum McDonalds gefahren und haben uns ein Eis geholt. Es war typisch amerikanisch , wir haben laut musik gehört und dazu getanzt wie in den ganzen High School Filmen :-) Die zwei sind super drauf und ich verstehe mich richtig gut mit ihnen. Payton kenne ich von Tennis und werde Sie deswegen morgen schon wieder sehen , Kianna habe ich heute erst kennen gelernt , aber wir wollen zusammen einen Sleepover machen und ich soll für Sie Deutsches Essen kochen :)
Nach dem wir bei McDonalds waren , sind wir zum Strand gefahren. Da es schon dunkel wurde konnten wir uns den Sonnenuntergang mit angucken und der war wunderschön. Allgemein war es richtig toll mit den ganzen Lichtern die sich im Wasser spiegelten und die Hotels die am Hafen sind.
Vom Strand ging es zu einen Park wo wir uns noch hingesetzt haben und geredet haben. Ich wurde sogar zum Homecoming Dance von den beiden in Oktober eingeladen :-)

Ich hoffe ich habe noch mehr solche Tage :-)
Am Freitag werde ich zu meinem ersten Football Spiel gehen und am Samstag fahren wir für mehrere Tage in den Norden nach Stevens Point und nach
Wisconsin Dells. Das ist der größte Wasserpark in Wisconsin :-)


Achja und sorry für mein schlechtes Deutsch ich hab schon echt Probleme Deutsch zu schreiben hahah :D

Freitag, 23. August 2013

Die ersten zwei Wochen

Die ersten zwei Wochen sind in Wisconsin um und ich habe viel erlebt. 

Ich hatte nach ein paar Komplikationen mein erstes Tennis Training , hab meine Nachbarn kennen gelernt, war auf dem Softballgames von meiner Gastmutter, war in meiner zukünftigen Schule , hab zum ersten mal was mit anderen Jugendlichen in meinen Alter was unternommen , war in der Mall shoppen und habe meinen Liasson getroffen.

Aber nun von Anfang an. Letzte Woche Montag sind mein Gastvater und ich los gegangen um mir ein Physical zu besorgen , ohne dieses darf man in Amerika keinen Sport machen. Also fuhren wir los zu Walgreens (ein Laden für Alles drum und dran mit Krankenschwester und eigener Apotheke drin) und haben mich da auf die Warteliste eingetragen , da Diese aber so lang war hätten wir 2 Stunden warten müssen und somit sind wir nochmal los gefahren zu einem Sportladen. In der Zwischenzeit hat mein Gastvater aber auch bei seinem Hausarzt angerufen und für mich da auch einen Termin machen lassen , falls es bei denen schneller ginge dass ich dann da mein Physical bekomme. In dem riesen Sportladen habe ich neue Sportklamotten bekommen und wir haben Tennisbälle gekauft. Da ich meinen Termin bei Walgreens erst um 14.00 Uhr hatte und es grade mal 12.00 Uhr war , hat mein Gastvater mir noch die Gegend gezeigt und wir sind am Wasser zurück gefahren. Das war so schön. Wir sind kurz nach Hause haben einen Snack gegessen und sind dann zu Walgreens und zur Krankegnschwester die grade aus ihrer Mittagspause mit einer McDonalds Tüte wieder kam. Ich wurde gemessen und gewogen , meine Augenstärke wurde gemessen , alle meine Muskeln und Knochen überprüft , Reflexe gecheckt  und und und. Das ganze Programm um fest zu stellen ob ich gesund bin oder nicht. Aber letztendlich habe ich ohne Probleme mein Physical bekommen. 

Am Dienstag sind wir dann morgen gegen 8am zur Horlick High School gefahren an der ich Tennis spiele. Wir haben mich da angemeldet und mein Physical abgeben , aber leider durfte ich nicht gleich mit trainieren , weil ich ein exchange student bin und die Sportbehörde von Wisconsin das überprüfen muss , weil einige Schulen holen sich Leistungssportler aus anderen Ländern um bei den Wettkämpfen besser abschneiden zu können. Dieser Prozess hat einen Tag lang gedauert und somit konnte ich dann am Donnerstag mein erstes Tennistraining absolvieren. Da ich schon vorher mit meinem Gastvater geübt habe kam ich nicht total unvorbereitet an und die Aufregung war völlig unnötig , weil ich eine Attraktion für die bin hahha :D
Der Teamgeist ist sehr stark dem Team und jedes mal wenn ich den Ball nicht richtig treffe und der wieder aufs Footballfeld fliegt wird mir immer wieder Mut zu gesprochen wie z.b. 'good try germany' , 'ouhhh it was so close next time you get it! i know this!' .

Am Donnerstag Mittag habe ich mich auch zum ersten mal mit anderen Jugendlichen aus meiner Stadt und zukünftigen Schule getroffen. Avery und Terris haben mich von Zuhause abgeholt und dann sind wir zu Carlos gefahren und haben den abgeholt. Dann sind wir zu Dennys gefahren , dass ist ein Restaurant mit dem Fokus auf Frühstück. Da es aber schon 12.30pm war haben wir uns was normales bestellt und so hatte ich meinen ersten Burger in Amerika. Danach sind wir zu einer Tierhandlung gefahren und haben uns die Puppies (Hunde Welpen) angeguckt. Die sahen zwar total süß aus , aber ich hatte echt Mitleid mit denen weil die so eng eine Glaskäfig saßen. Von der Tierhandlung ging es zu KOHL's das ist ein riesen großer Klamottenladen und von KOHLS ging es zum Strand wo wir am Pier lang gelaufen sind.
Nach dem Strand haben die mich wieder Zuhause abgesetzt und ich war sooo müde das ich mir was zu essen gemacht habe und ins Bett gegangen bin.


Das Wasser
Aussicht von Pier auf dem Strand


Am Freitag hatte ich ganz normal von 8-10.30 Tennis Training und hab dann den Nachmittag Zuhause rum gegammelt. Und war dann in der Mall mit meiner Gastschwester shoppen. Die Mall ist für mich richtig groß und die Verkäuferinnen sind alle sehr nett. Jedes mal wenn man einen Laden betritt wird man gefragt wie es einem geht und wie der Tag war. Was auch anders als wie in Deutschland ist , dass die Umkleidekabinen abgeschlossen sind und man jedes mal fragen muss ob sie bitte die Kabine aufschließen können. 
Jedem dem ich von meinem Trip in die Mall erzähle meint 'wirklich ich finde die total klein und öde' und wenn ich dann erzähle dass die Mall hier 3 mal so groß ist wie das Einkaufszentrum in Emden gucken die nur doof und sagen 'really?!'

Am Samstag waren wir auf den Softballgame von meiner Gastmutter. Hier in Racine gibt es Sportplätze die jeder benutzen kann und die sind in total guten Zustand, nicht vermüllt oder kaputt. So finden immer Turniere zwischen Manschaften statt und ganz viele kommen zum zu gucken und zum Bier trinken. Da Wisconsin bekannt für Bier , Mais und Käse ist konnte ich mir schon vorstellen das viel Bier getrunken wird. Aber NEIN die trinken nicht Bier aus Flaschen oder Dosen oder normalen Gläsern. Die trinken Bier aus Kannen in denen 2l Bier rein passen. Es gab Musik und Essenstände und die Leuten waren alle gut drauf.
Am Ende des Sommer bekommt der Gewinner eine Bier Trophäe. 



Auf dem Softballgame



Am Sonntag waren wir bei engen Freunden meiner Gastfamilie. Die waren sehr nett und ich hab mich sofort wohl bei ihnen gefühlt. Wir haben zusammen gegrillt und ich hab mit der kleinen Tochter Skyler die diese Woche 1 wird gespielt. Ihr Bruder Sawyer (4) war während dessen mit meinem Gastbruder im Pool.

Diese Woche Montag hatte ich Regulär Tennis genauso wie Dienstag. Danach bin ich Nach hause und habe Filme mit meiner Gastschwester geguckt oder war draußen.
Da unsere Nachbarn wieder da sind , sind jetzt auch immer 10 Kinder bei uns im Garten da unsere Nachbarin eine Daycare (Tagesmutter) ist und auf die Kinder aufpasst. Die Nachbarin ist sehr nett , sie hat selber 3 Söhne (18 , 15, 12) und eine Tochter (7). 

Mittwoch hatte ich Nachmittags Tennis , weil Vormittags die Spiele für die Varsitiy Mannschaft meiner Schule waren. Varsity ist die beste Mannschaft und JuniorVarsity ist für die normalen bis schlechten. Ich spiele JV :D 
Donnerstag ist das Traning aufgrund des Regens ausgefallen und Freitag (Heute) auch , weil die Spiele die eigentlich Donnerstag waren auf heute verschoben worden sind und der Coach Nachmittags keine Zeit hatte. 

Donnerstag (Gestern) sind meine Gastschwester und ich nichts ahnend zur Schule gefahren und uns wurde gesagt, dass wir der Sekretärin ein bisschen zur Hand gehen sollten wo mit wir auch kein Problem hatten so konnte ich schon mal meine zukünftige Schule sehen und dachte ich würde meine Kurse wählen. NEEEEEEEEEEEIN Dallon und ich haben falsch gedacht. Ein bisschen der Sekretärin helfen , kann man auch unter anderen Namen verstehen. Wir mussten hunderte von Büchern sortieren und zählen und dann auf den Stapel tragen. Dem entsprechend habe ich nun auch Muskelkater vom schleppen :D

Danach hab ich meine Liasson getroffen  , das ist meine Betreuerin hier die für mich rund um die Uhr zu verfügung steht. Sie war selber in Spanien um genauer zu sein in Terneriffa und hat da ein Auslandsjahr gemacht , dieses ist aber schon ca. 40 Jahre her. Sie und ihr Sohn James ich glaube der ist um die 30 waren zu Besuch und wir haben uns unterhalten und ich hab ihnen das Haus gezeigt. James war in Dänemark mit AFS und ist selber Liasson für einen Jungen aus Russland der auch mit AFS nach Racine kommt. Der Junge wird aber erst dieses Wochenende anreisen und die Zwei meinten wir würden dann öfter mal was zu 4 unternehmen.

Heute am Freitag ist nicht so viel geplant. Ich bin gegen 9 aufgestanden , hab gefrühstückt und mach mich gleich ein bisschen fertig , weil mein Gastvater mit mir noch ein bisschen Tennis spielen will. 

Morgen (am Samstag) werde ich bei Freunden der Familie Babysitten und Sonntag gehen wir wenn ich das richtig verstanden habe Bootfahren mit den engen Freunden der Familie bei der wir auch letzte Woche waren. 

Achja. Ich bin auch richtig braun geworden hier und meistens sind hier umgerechnet 30-35 grad und praller Sonnenschein. 

Bis dahin , ich werde mich wieder melden :)